Mensch

«Die Jobfactory ist eine Chancenfabrik»

Die Jobfactory in Basel designt E-Bikes, schreinert Designerküchen und verschafft jungen Menschen die Chance auf eine Lehrstelle und eine berufliche Perspektive. Unterstützt von der BLKB.

Wenn Alessandro Buccigrossi zurückblickt, kann er es manchmal selbst nicht glauben. Als der heute 28-Jährige nach einer abgebrochenen Lehre als Spengler sein Berufspraktikum in der Jobfactory Basel 2009 erfolgreich abschloss, eine kaufmännische Lehre absolvierte und danach das Unternehmen mit Fähigkeitszeugnis verliess, ahnte niemand, dass er einige Jahre später zurückkehren würde. Diesmal nicht als Praktikant, sondern als Teamleiter, etwas später Abteilungsleiter und Coach junger Erwachsener, die sich auf dem zuweilen steinigen Weg ins Berufsleben auf den Rat eines erfahrenen Mentors verlassen wollen. «Die Jobfactory ist eine Chancenfabrik», sagt Buccigrossi. Zusammen mit seinem Team in der Industriemontage kümmert er sich unter anderem um die feine Pulverbeschichtung der E-Bikes, welche unter der hauseigenen Marke «Veo» hergestellt und vertrieben werden. Was als Start-up-Idee vor acht Jahren seinen Anfang nahm, ist zu einem gewinnbringenden Geschäftsbereich herangewachsen. Angefangen beim Design über den Aufbau bis zum Verkauf übers Internet und im eigenen Velogeschäft sowie in Pop-up-Shops in angesagten Locations, kümmern sich die Juniors gemeinsam mit ausgebildeten Berufsleuten.

Jobvielfalt entdecken
E-Bikes sind dabei nur ein kleines Rädchen im Getriebe des vielfältigen Angebots an Produkten und Dienstleistungen der Jobfactory. Neben der Velowerkstätte gibt es eine Schreinerei, die sich zu einem der zwanzig grössten Küchenbauer der Schweiz entwickelt hat. Das Restaurant im blauen Haus am Basler Dreispitz serviert jeden Tag 1'200 Essen an seine Gäste und bietet darüber hinaus einen Mittagstisch für Schülerinnen und Schüler sowie ein Cateringangebot für Bankette, Apéros und Hochzeiten. Weiter gibt es unter anderem ein Warenhaus, einen Coiffeurbetrieb, eine Druckerei und Werbeagentur sowie ein Facility Management. Insgesamt 250 Praktikumsplätze und 16 Lehrstellen, von der Kochlehre bis zum KV, hat die Jobfactory zu vergeben. Zehn Praktikumsplätze werden jedes Jahr von der BLKB mit ihrer Initiative «Jobs for Juniors» finanziert. Wer als Bankkunde eine Jobs-for-Juniors-Karte besitzt, spendet jährlich 10 Franken an das Projekt. Beim Bezahlen mit der Karte schreibt die BLKB zudem 0,25 Prozent des Kaufbetrags dem Spendenkonto gut. Die so finanzierten Plätze sind speziell für junge Menschen aus dem Kanton Basel-Landschaft reserviert. «Oftmals sind es Jugendliche, die keinerlei sonstige Förderung erhalten würden», sagt Dirk Wahlandt, Leiter der Stiftung Job Training.

Acht von zehn starten durch
Zum einen ist es das handwerkliche Geschick, auf das es in der Industriemontage ankommt. Zum anderen unterstützen innovative digitale Technologien die Arbeit von Alessandro Buccigrossi und seinem Team. Die Zukunft des Handwerks ist digital. Zum Praktikum gehören deshalb regelmässige Workshops mit Experten, in denen die Teilnehmenden das Know-how erlangen, um beispielsweise Apps zu programmieren. Mit dem Ziel, die eigenen Ideen und Entwicklungen gleich wieder im laufenden Betrieb einsetzen zu können. Weiter stehen Förderunterricht und Bewerbungstraining auf dem Programm. Nach rund vier Monaten schliessen 80 Prozent der Teilnehmenden ihr Berufspraktikum erfolgreich ab und 95 Prozent der Abgänger fahren im Anschluss mit einer Berufsausbildung fort. Ihre Erfahrungen, die sie während der Zeit in der Chancenfabrik gesammelt haben, nehmen sie mit auf ihrem Gang ins Berufsleben. Und es kommt vor, dass ihr Weg sie zurück an den Start führt, wie die Erfolgsgeschichte von Alessandro Buccigrossi eindrücklich zeigt.

BLKB Engagements im Bereich Mensch

 
1. Ausbildungs- und Arbeitsplätze
 
2. Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben
 
3. Weiterbildung

Ihre Kontaktmöglichkeiten

 
Telefon

Telefon

Privatkunden
+41 61 925 94 94
Unternehmenskunden
+41 61 925 96 96

E-Mail

E-Mail

Privatkunden
Unternehmenskunden

 
 
 
hüt&morn - Das Nachhaltigkeitsmagazin: jetzt bestellen