Das Salz in der Suppe: Vorsorgen mit Vorsorgefonds

0
5
0

Vorsorgen ist in aller Munde. Denn wer heute rechtzeitig und regelmässig in sein Sparen-3-Konto einzahlt, stopft für seine Pensionierung allfällige Löcher, damit sich auch im Ruhestand noch viele Wünsche und Träume erfüllen lassen. Nur wenige nutzen dabei die Chance auf bessere Renditeaussichten ihres Vorsorgevermögens durch gezielte Investitionen in Vorsorgefonds. Wie das geht und was es dabei zu beachten gilt, darüber gibt Christian Staudenmann, Leiter Region Sissach, Auskunft.

Herr Staudenmann, beschäftigen Sie sich gerne mit der Zukunft?

Ich bin zwar kein Hellseher, aber es gibt ein gutes Gefühl, wenn man weiss, dass man auch finanziell an morgen gedacht hat und dafür entsprechend Vorkehrungen getroffen hat. Ansonsten geniesse ich mein Leben im Hier und Jetzt, mit meiner Familie, pflege meine Hobbys und den Kontakt mit meinen vielen Freunden.

Wieso soll man sich also mit Gedanken an die Zukunft herumquälen, die man nicht direkt beeinflussen kann?

Das ist für mich keine Qual. Aber es macht schon Sinn, lieber früher an später zu denken. Wenn ich rechtzeitig an meine Vorsorge denke und regelmässig für meinen Ruhestand spare, kann ich mir auch nach meiner Pensionierung noch viele Wünsche und Träume  rfüllen. Abgesehen davon ist Sparen 3 steuerbegünstigt. 2019 kann ich maximal 6826 Franken einzahlen.

Apropos Sparen – dafür gibt es doch fast keine Zinsen mehr.

Gerade deshalb ist es wichtig, mehr aus seinem Vorsorgevermögen zu machen – Sie haben Möglichkeiten, dies zu optimieren, und das kann sich für Sie mehr  als rechnen.

Und wie soll das bitte schön gehen?

Gerade in Zeiten von Niedrigzinsen lohnt es sich, Alternativen zu prüfen. Und die gibt es mit unseren Fonds. Mit Vorsorgefonds haben Sie unter Umständen langfristig bessere
Renditeaussichten.

Was heisst das konkret: bessere Renditeaussichten?

Angenommen, Sie hätten in den letzten 10 Jahren regelmässig auf Ihr Vorsorgekonto den Maximalbetrag einbezahlt und als indikatives Rechenbeispiel  alles in den Fonds BLKB Next Generation Strategy Growth investiert, dann hätten Sie jetzt 20 966 Franken mehr  auf Ihrem Vorsorgevermögen. Das ist wie das Salz in der Suppe und macht den Unterschied.

Wie finde ich den Vorsorgefonds, der am besten zu mir passt?

Das ist abhängig von Ihrer Risikofähigkeit. Sie können aus vier Vorsorgefonds wählen mit unterschiedlicher Zusammensetzung und Aktiengewichtung. Zudem sind unsere Fonds zukunftsorientiert. Das heisst, sie entsprechen unseren Nachhaltigkeitskriterien. Lassen Sie sich beraten, welcher Fonds am besten zu Ihnen passt.Das Berechnungsbeispiel basiert auf Einzahlung des maximalen Betrages 3a für Privatpersonen, die einer Pensionskasse angeschlossen sind. Die oben ausgewiesenen Renditen der Vorsorgefonds entsprechen einem Backtesting (d.h. einer Simulation) und wurden mit den  neutralen Gewichtungen der Fonds berechnet. Sie entsprechen nicht effektiv erzielten Renditen, sondern haben rein indikativen Charakter. Sie sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung der Fonds.

Und wie läuft ein Beratungsgespräch ab? Wollen Sie einfach ein Produkt verkaufen?

Unser Beratungsansatz ist zukunftsorientiert und viel umfassender, als einfach nur ein Produkt zu verkaufen. Wir bieten Ihnen Orientierung und unterstützen Sie bei der Planung, um Ihre Ziele und Träume zu verwirklichen. Unsere zertifizierten Spezialistinnen und Spezialisten beraten Sie stets ganzheitlich und abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse und Ihre jeweilige Lebenssituation. Unsere klare Meinung ist dabei ein sicherer Wert, auf den Sie sich verlassen können. Denn was Sie bewegt, steht bei uns im Zentrum.

5
0
Teilen.
Andreas Holzer on Linkedin
Andreas Holzer
Investment Specialist bei BLKB
Andreas Holzer ist Investment Specialist bei der BLKB. Er setzt sich vertieft mit Anlagethemen und den Anlageprodukten der BLKB auseinander. Dabei wirkt er unterstützend bei der Kundenbetreuung, der Entwicklung von Produkten und erarbeitet Inhalte für Marketingaktivitäten.

Eine Antwort geben