Mit Nachhaltigkeit auch beim Anlegen punkten

0
6
0

Nachhaltigkeit ist in aller Munde und am Thema Klimaschutz kommt heute keiner mehr vorbei. Dabei gewinnt das Thema auch beim Anlegen eine immer grössere Bedeutung. Warum die BLKB schon lange auf Nachhaltigkeit setzt und welche Chancen sich beim Investieren bieten – darüber gibt Andreas Holzer, Investmentanalyst der BLKB, Auskunft.

Warum setzt die BLKB seit Jahren konsequent auf Nachhaltigkeit?

Als führende Bank im Baselbiet sind wir Ansprechpartner für Private, Unternehmen und Gemeinden und leisten mit unserem verantwortungsvollen Handeln einen Beitrag zur positiven Entwicklung der Region. Bei all unseren Tätigkeiten sind uns hohe ethische Standards und selbstverständlich die Bedürfnisse unserer Kundinnen und Kunden wichtig. Nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Handeln sind für uns eine Selbstverständlichkeit. Deshalb verstehen wir unter Nachhaltigkeit auch, dass wir zukunftsfähig bleiben.

Was bedeutet nachhaltiges Anlegen?

Unter diesem Begriff werden verschiedene Ansätze zusammengefasst, die Umwelt- und Sozialaspekte sowie das Thema Unternehmensführung im Sinne der Aktionäre (Corporate Governance) in Investmententscheide integrieren. So setzen zum Beispiel die aktiv verwalteten Anlageprodukte der BLKB auf die jeweils nachhaltigsten Unternehmen einer Branche und schliessen gewisse stark umwelt- und sozial belastende Geschäftsaktivitäten ganz aus.

Was muss ich als Anlegerin oder Anleger besonders beachten?

Es gibt in der Schweiz inzwischen eine reiche Palette an Nachhaltigkeitsfonds. Dies ist positiv, macht aber die Auswahl komplizierter. Bei vielen Anbietern sind die genannten Fondstypen nur ein Teil der gesamten Produktpalette, während sie bei anderen der Standard sind. Wie auch immer, Kunden sollten auf eine gute Beratung achten.

Welche Chancen bietet nachhaltiges Anlegen?

Die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien ergibt für alle Anleger Sinn. Es geht darum, zum Beispiel Aktien bzw. Unternehmen zu finden, die für ihre Entwicklung wichtige Themen wie Energiekosten, Mitarbeiterzufriedenheit, Datenschutz oder nachhaltigere Produkte systematisch angehen. So sind z.B. bei Sportartikelherstellern auch die Arbeitsbedingungen bei (meist asiatischen) Lieferanten ein Thema. Eine solche Nachhaltigkeitsanalyse ermöglicht einen umfassenderen Blick auf die Entwicklung eines Unternehmens. Damit lassen sich Chancen wie auch Risiken besser beurteilen und das ist eine ideale Erweiterung einer klassischen, eher kurzfristig orientieren Finanzanalyse. Gleichzeitig trägt man durch einen solchen Investmentstil dazu bei, dass eine nachhaltige Entwicklung an der Börse und damit in der Wirtschaft mehr Gewicht erhält.

Welche nachhaltigen Anlageprodukte passen zu mir?

Das kommt ganz auf die individuellen Bedürfnisse und Wertvorstellungen der Anleger, ihre Risikoneigung und die Höhe der zu investierenden Summe an. Wir haben für jeden Geschmack das passende Angebot. Zum Beispiel mit unserer Vermögensberatung mit vier verschiedenen Leistungsangeboten. Lassen Sie sich von unseren Fachpersonen zeigen, welche Anlegeformen am besten zu Ihren Zielen passen.

Warum soll ich gerade bei der BLKB nachhaltig anlegen?

Nachhaltigkeit ist bei den Anlagelösungen der BLKB kein Extra, sondern fester Bestandteil unserer Anlagephilosophie und wir haben das entsprechende Know-how bei uns im Haus. Neben der Zürcher Kantonalbank ist die BLKB die einzige Kantonalbank, die sich zu den UN Principles for Responsible Investments (Prinzipien für verantwortliches Investieren der Vereinten Nationen) verpflichtet hat. Damit wir einen Anlageentscheid für unsere Kundinnen und Kunden fällen können, braucht es eine umfassende Analyse, wie das Unternehmen mit den verschiedenen Nachhaltigkeitskriterien umgeht. Das heisst für uns: Wie entwickelt sich das Unternehmen auf der ökologischen, der sozialen und der Ebene der Unternehmensführung (3 ESG-Faktoren).

Was ist Ihr persönlicher Beitrag in Sachen Nachhaltigkeit?

Bei der Berechnung meines ökologischen Fussabdrucks auf www.wwf.ch/de/nachhaltig-leben/footprintrechner zeigt sich, dass ich unter dem Schweizer, aber natürlich immer noch über dem globalen Durchschnitt liege. Es gibt also noch Verbesserungspotenzial.

Weitere Informationen

6
0
Teilen.
Andreas Holzer on Linkedin
Andreas Holzer
Finanzanalyst bei BLKB
Andreas Holzer ist Analyst im Investment Center der BLKB. Er ist Spezialist für Nachhaltiges Investieren, das heisst die Beurteilung von Umwelt-, Sozial- und Governanceaspekten und die Erarbeitung von entsprechenden Anlagelösungen.

Eine Antwort geben