BLKB an der Veranstaltung «Sustainable Investment for You and Me» von Impact Hub

0
2
1
Die Veranstaltung «Sustainable Investment for You and Me» fand am 8. Mai im Gundeldingerfeld in Basel statt. Rund 60 Personen haben am Anlass teilgenommen. Organisiert wurde er von der Non-Profit-Organisation Impact Hub Basel, die Teil eines globalen Netzwerks von lokalen Gruppen mit insgesamt rund 17‘000 Mitgliedern ist. Impact Hub hat sich zum Ziel gesetzt, Innovation, unternehmerische Aktivitäten und den Austausch zu Lösungen für Umwelt- und Sozialthemen zu fördern. Es gibt zurzeit 101 solcher Impact Hubs in Europa, Asien, Afrika, Nord- und Südamerika.
Im Workshop wurden in Gruppenarbeiten die Themen Vorsorge, Umwelthypotheken und -sparkonten sowie nachhaltige Anlagefonds behandelt. Das Investment Center der BLKB hat die Arbeitsgruppe nachhaltige Anlagefonds betreut. Dabei wurde detailliert über Herausforderungen bei der Gestaltung und den Vertrieb solcher Anlageprodukte diskutiert:
  1. Nachhaltigkeit und Rendite
    Oft wird vermutet, dass nachhaltiges Anlegen zwingend auch einen Renditeverzicht bedeutet. Die meisten akademischen Studien zeigen aber, dass bei breit diversifizierten Aktienportfolios der systematische Einbezug von Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien zusammen mit klassischen Finanzkriterien einen neutralen bis positiven Einfluss auf die Rendite hat. Entscheidend ist das Zusammenspiel dieser Faktoren, das heisst deren Auswertung, Interpretation und Einbezug in die Investmententscheide. Um dies für Kunden verständlicher zu machen, forderten die Teilnehmenden des Workshops von den Banken eine einfache und klare Darstellung der Wertentwicklung.
  2. Nachhaltigkeitswirkung
    Welchen Beitrag leisten solche Anlagefonds zur Nachhaltigen Entwicklung? Im Falle von Aktien und Anleihen erfolgt der Einfluss indirekt. Das heisst, je mehr Anlegerinnen und Anleger nachhaltig investieren, desto wichtiger wird das Thema für die Attraktivität eines Unternehmens beziehungsweise seiner Aktien. Bei sogenannten Impact Investments, also Mikrofinanz, Green Bonds oder Private Equity (mit Umwelt- und Sozialzielen), ist die Wirkung durch die Kapitalvergabe direkter. Auch hier wünschen sich die Workshop-Teilnehmenden eine leicht verständliche und transparente Kundeninformation zu diesen Produkteigenschaften.
  3. Vergleichbarkeit
    Viele Teilnehmenden des Workshops betonten, wie schwierig es ist, Anlagefonds auch unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeit zu vergleichen. Die Kundenberatenden der Banken spielen dabei eine wichtige Rolle. Gesucht werden aber auch Vergleiche von Fonds aus anderen Quellen wie Zeitungen, Konsumentenorganisationen etc.
Der Anlass von Impact Hub war sehr gut organisiert und zeichnete sich durch eine hohe Interaktivität aus. Dadurch konnte das Ziel des Anlasses, den Teilnehmenden das Thema nachhaltiges Anlegen näherzubringen, hervorragend erreicht werden. Der rege Austausch hat gezeigt, dass nachhaltiges Anlegen ein relevantes Thema ist und auf grosses Interesse stösst.
2
1
Teilen.
Andreas Holzer on Linkedin
Andreas Holzer
Finanzanalyst bei BLKB
Andreas Holzer ist Analyst im Investment Center der BLKB. Er ist Spezialist für Nachhaltiges Investieren, das heisst die Beurteilung von Umwelt-, Sozial- und Governanceaspekten und die Erarbeitung von entsprechenden Anlagelösungen.

Eine Antwort geben