Datenkrise bei Facebook: die Lehren für Investoren

0
5
2

Der wenig regulierte und möglicherweise gar fahrlässige Umgang mit Daten, wie es sich am Extrembeispiel Cambridge Analytica zeigt, nagt am Geschäftsmodell von Facebook und lässt den Börsenwert sinken. Laut Medienberichten könnte Facebook nun auch die Vorstellung seines eigenen vernetzten Lautsprechers mit einem digitalen Assistenten wegen des aktuellen Datenskandals verschieben.

Zunehmende Hürden für Datensammlung

Damit haben sich die in unserem Blogbeitrag vom Oktober 2017 beschriebenen Vorbehalte gegenüber Geschäftsmodellen, die stark auf der Sammlung und Auswertung von Kundendaten basieren, materialisiert. Solche Firmen werden sich in Zukunft „höheren regulatorischen, politischen und sozialen Anforderungen stellen müssen“.

Einerseits werden Regierungen die Datensammlung stärker regulieren, andererseits werden die Nutzer – vor allem auch Werbekunden – kritischer; dies dürfte den Umsatz und Gewinn betroffener Firmen vorerst senken. Gleichzeitig werden die Kosten für die interne Umsetzung von stärkeren Kontrollen (z.B. gegen «Hassposts», Wahlbeeinflussung etc.) und aufgrund von Rechtstreitigkeiten infolge der Datenskandale steigen.

Datenschutz beim Anlegen berücksichtigen

Investoren sollten die Auswirkungen dieser Entwicklungen bei datenbasierten Geschäftsmodellen in ihren Anlageentscheid miteinbeziehen. Die BLKB berücksichtigt deshalb bei der Aktienanalyse nebst klassischen finanziellen Themen auch systematisch die Bereiche Umwelt, Soziales und Unternehmensführung. Dies beinhaltet investmentrelevante Aspekte wie den Klimawandel, die Attraktivität als Arbeitgeber sowie den Umgang mit Kundendaten beziehungsweise die Datensicherheit. Die Digitalisierung bietet viele Chancen, aber nur wenn die Sozialverträglichkeit und somit die Akzeptanz weitgehend sichergestellt werden, werden Investoren nachhaltig davon profitieren können.

5
2
Teilen.
Andreas Holzer on Linkedin
Andreas Holzer
Finanzanalyst bei BLKB
Andreas Holzer ist Analyst im Investment Center der BLKB. Er ist Spezialist für Nachhaltiges Investieren, das heisst die Beurteilung von Umwelt-, Sozial- und Governanceaspekten und die Erarbeitung von entsprechenden Anlagelösungen.

Eine Antwort geben