Preiswachstum für Eigenheime: Kein Ende in Sicht

0
6
0

Können die Preise für Wohneigentum überhaupt noch weiter steigen? Sie ahnen meine Antwort: «Ja, sie können». Denn auch im zweiten Quartal 2017 sind in fast allen Schweizer Kantonen, mit Ausnahme des Kantons Genf, steigende Preise für Eigenheime verzeichnet worden. Wie stark die regionalen Preisanstiege tatsächlich sind, erfahren Sie von Prof. Dr. Donato Scognamiglio, CEO der IAZI AG. Film ab:

Der intakte Markt für Wohneigentum ist nach wie vor verantwortlich für die anhaltenden Preissteigerungen im Segment der selbstgenutzten Wohnliegenschaften. Vor allem die Nachfrage im günstigen Segment ist ungebrochen. Haupttreiber für die hohe Nachfrage sind immer noch die historisch tiefen Hypothekarzinsen. Der «SWX IAZI Private Real Estate Price Index» weist im zweiten Quartal 2017 für Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen einen Anstieg von 0.7% auf. Auf Jahresbasis bedeutet das ein Preiswachstum von 3.3%. Dies entspricht ungefähr der mittleren Wachstumsrate über die letzten 30 Jahre.

Quelle: IAZI AG

Quelle: IAZI AG

Höchste Preisanstiege in Zürich, Aargau und Luzern

Das Preiswachstum für Eigentumswohnungen ist im Vergleich zum Vorquartal um 0.3% zurückgegangen. Für das zweite Quartal beträgt es 0.6%, was auf Jahresbasis gesamtschweizerisch einen Anstieg von 3.6% bedeutet.

Die Preisentwicklung bei Einfamilienhäusern schreitet ebenfalls voran, wenn auch nicht im Gleichschritt mit den Eigentumswohnungen. Das Preiswachstum im zweiten Quartal beträgt 0.7%. auf das Jahr betrachtet entspricht dies einer Wachstumsrate von 2.8%.

Sinkende Preise für Wohneigentum konnten im zweiten Quartal lediglich im Kanton Genf beobachtet werden. Aber auch im Bündnerland sowie in der Ostschweiz stellte sich lediglich ein moderates Preiswachstum ein. Die Kantone Zürich, Aargau und Luzern sind im Gegenzug mit Preissteigerungen von knapp 4% auf Jahresbasis konfrontiert.

Weitere Informationen:

Wohneigentum bleibt gefragt

Immobilien-Indizes

BLKB-Hypotheken

Ist der Traum vom Eigenheim ausgeträumt?

Tragbarkeitsrechner

 

 

6
0
Teilen.
Fabienne Schindler
Verantwortliche Produktmanagement Hypotheken bei BLKB
Fabienne Schindler ist Betriebsökonomin FH und arbeitet als Produktmanagerin bei der BLKB im Bereich Hypotheken und Immobilien. Sie versorgt die Leserinnen und Leser regelmässig mit Beiträgen rund um die Themen „Mieten, Kaufen, Wohnen“.

Eine Antwort geben