Schützen Sie Ihr Eigentum vor Naturgefahren

0
8
0

Diejenigen unter Ihnen, deren Eigentum bereits durch ein Naturereignis – beispielsweise Überschwemmungen – beschädigt wurde, kennen womöglich diese Situation: Eine Versicherung, welche für die Schadenbehebung an Gebäude und Mobiliar aufkommt, ist das eine – die Umtriebe, Betriebsausfälle oder Verluste von unersetzbaren, persönlichen Werten das andere. Das Risiko solcher unliebsamer Erfahrungen lässt sich aber durch naturgefahrengerechtes Bauen verringern. Die Plattform www.schutz-vor-naturgefahren.ch unterstützt Sie dabei, geeignete Vorkehrungen zu treffen.

Naturgefahren bergen ein hohes Schadenpotenzial

Überschwemmungen, Hagel, Sturm oder andere Naturgefahren können massive Schäden anrichten. Diese Erkenntnis zeigte sich im vergangenen Jahr wieder deutlich. Die Basellandschaftliche Gebäudeversicherung (BGV) verzeichnete 2016 eine Schadensumme von über 40 Millionen Franken. Den Ausschlag gaben vier Überschwemmungsereignisse vom Mai und Juni 2016. Zusammen mit einem Sturmereignis von Februar verursachten sie Schäden im Umfang von über 20 Millionen Franken. Diese Entwicklung zunehmender, schadenbringender Naturereignisse lässt sich schweizweit beobachten. Ersparen Sie sich die Unannehmlichkeiten, die ein Naturereignis bringen kann und schützen Sie Ihr Eigentum.

Schon kleine Massnahmen können eine grosse Wirkung haben

Im Idealfall wird der Schutz vor Naturgefahren bereits früh in der Planungsphase eines Neu- oder Umbaus berücksichtigt. Die Basis dafür ist das Bewusstsein, welche Gefahren für die Liegenschaft bestehen. Die Naturgefahren- und Gefahrenhinweiskarten des Kantons Basel-Landschaft geben in unserem Kanton Auskunft über die Gebiete, in denen gravitative Naturgefahren auftreten können. Daneben können Sturm, Hagel, Blitzschlag und Schnee jedes Gebäude treffen. Unter Einbezug der Checklisten der Plattform Schutz vor Naturgefahren lassen sich gemeinsam mit den Baufachpersonen und den Präventionsspezialisten der BGV geeignete Massnahmen entwickeln. An dieser Stelle ist zu erwähnen, dass naturgefahrengerechtes Bauen nicht zwingend teuer sein muss. Oft kann schon mit einem relativ kleinen Aufwand ein ausreichendes Ergebnis erzielt werden.

Bedürfnisgerechte Informationen und Checklisten für Privat- und Fachpersonen

Die Plattform www.schutz-vor-naturgefahren.ch richtet sich sowohl an Bauherren und Eigentümer als auch an Ingenieure, Architekten und Planer. Die Besucher finden auf der Website Hintergrundinformationen zu den Naturgefahren sowie Informationen und Checklisten zum naturgefahrengerechten Bauen. Ein Kernelement dabei ist ein interaktives Tool. Damit lassen sich abgestimmte Empfehlungen abrufen und herunterladen – dies jeweils für unterschiedliche Situationen, Gebäudeteile und Naturgefahren. Sollten Sie nach Ihrem Besuch der Plattform weiterführende Informationen oder Auskünfte benötigen, helfen Ihnen unsere Präventionsspezialisten gerne mit einer persönlichen und kostenlosen Beratung.

Ein starker Zusammenschluss steht hinter www.schutz-vor-naturgefahren.ch

Die Plattform wurde von den Kantonalen Gebäudeversicherungen ins Leben gerufen und wird heute von einem für die Schweiz einmaligen Zusammenschluss von wichtigen Akteuren im Bereich des naturgefahrengerechten Bauens getragen: den Kantonalen Gebäudeversicherungen KGV, dem Schweizerischen Versicherungsverband SVV, dem Hauseigentümerverband Schweiz HEV, dem Schweizerischen Ingenieur- und Architektenverein SIA sowie dem Verband Schweizerischer Kantonalbanken VSKB.

Nützliche Links:

https://www.schutz-vor-naturgefahren.ch/

Merken

Merken

Merken

Merken

8
0
Teilen.
László Koller
Mitglied der Direktion bei BGV
Gastautor László Koller ist Mitglied der Direktion, Leiter Geschäftsbereich Prävention bei der Basellandschaftlichen Gebäudeversicherung (BGV) und Mitglied der Technischen Kommission Brandschutz bei der Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen. Er und sein Team beraten Bauwillige und Hausbesitzer zu Fragen rund um den vorbeugenden Brandschutz und die Elementarschadenprävention.

Eine Antwort geben