Das neue E-Banking der BLKB im Test

37
27
13

Ganz ehrlich: Das Design des alten BLKB-E-Bankings hatte einen frischen Anstrich nötig. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich erfuhr, dass im April eine komplett neue Version rauskommt. Als Gesicht der letzten Mobile-App-Kampagne durfte ich das neue Angebot schon vorab ausführlich testen und mich mit den internen Machern austauschen. In diesem Blog-Artikel möchte ich darauf eingehen, was sich alles verändert hat und welche Funktionen man unbedingt kennen sollte.

So brauche ich als Schüler das E-Banking:

Wenn ich eine Rechnung bezahlen muss, meinen Saldo prüfen möchte oder sonst ein Anliegen zu meinem Jugendkonto bei der BLKB habe, dann ist das E-Banking die erste Anlaufstelle. Nach dem Login mit meiner Vertragsnummer und dem dazugehörigen Passwort erhalte ich innert wenigen Sekunden eine SMS mit dem automatisch generierten Sicherheits-Code (die sogenannte mTan). Diesen tippe ich dann in das vorgegebene Feld ein und erhalte Zugriff auf mein komplettes Konto.

Das neue Design

Sowohl die App als auch die Desktop-Version haben einen komplett neuen Anstrich erhalten. Die Darstellung ist neu responsive (die Website passt sich an die Grösse des Gerätes an) und die Menüführung wirkt verständlicher und intuitiver.

Boris Waldis ist Projektleiter für das Mobile App und betreut diesen Teilbereich des Projekts. Er erklärte mir, dass der neue Auftritt eine sogenannte Schnellzugriff-Funktion habe. Damit gemeint sind die Felder, welche ich nach meinen Bedürfnissen anordnen kann. Beispiele dafür sind die aktuelle Kontoübersicht oder alle offenen Transaktionen. In den App-Einstellungen kann ich die Schnellzugriffe nach meinen Bedürfnissen selbst anordnen und habe so immer einen aktuellen Überblick. Meine persönlichen Favoriten als Schüler sind die laufenden Transaktionen, der aktuelle Kontostand auf meinem Jugendsparkonto und die Vergünstigungen der StuCard, welche ich ganz einfach online einsehen kann.

Die neuen Funktionen

Neben dem Design haben Boris Waldis und sein Team auch die verfügbaren Funktionen verbessert. So werden nun die aus- und eingehenden Zahlungen auf meinem Konto neu mehrmals pro Tag verbucht. Ausserdem wurde der Benachrichtigungsdienst per E-Mail und SMS umfangreicher und detaillierter.

Pay Scanner

Mein Highlight ist aber ganz klar der Zahlungsassistent: Dieser merkt sich neu die Zahlungsempfänger meiner letzten Bezahlungen. Wenn ich früher nämlich regelmässig Zahlungen an einen bestimmten Empfänger machen wollte, musste ich die Angaben immer wieder neu eintippen oder mühsam eine Zahlungsvorlage erstellen. Jetzt reicht ein einfacher Klick und die Daten des Empfängers sind vorhanden. Ich muss nur noch den nötigen Betrag eintippen und die Zahlung vollenden.

Wie mir Boris Waldis erklärte, habe man alle bewährten und geschätzten Funktionen der alten Version beibehalten. Dazu gehört zum Beispiel auch der Pay-Scanner. Mit ihm kann man via Smartphone einen Einzahlungsschein abfotografieren, sodass dieser automatisch als Zahlung importiert wird.

Mein Fazit

Allgemein hat man den Wechsel so einfach wie möglich gestaltet. Die Login-Daten im E-Banking sind weiterhin gültig und eine neue Anmeldung ist nicht nötig. Damit es noch einfach wird, ist das E-Banking-Passwort neu auch gleichzeitig das Passwort fürs Mobile Banking. Das separate Passwort fürs Smartphone entfällt also. Nach meinem ausführlichen Test möchte ich mein Lob aussprechen. Das neue E-Banking hat nun ein modernes Design, praktische neue Funktionen und macht allgemein einen besseren Eindruck. Ich kann es individuell an meine Wünsche anpassen und mein Werbespruch von damals passt heute noch besser:

Werbekampagne 2016

Werbekampagne 2016

 

Umfrage: Finden Sie sich im neuen Auftritt zurecht?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...
27
13
Teilen.
Nils Feigenwinter on sabfacebook
Nils Feigenwinter
Medienunternehmner bei tize.ch
Gastautor Nils Feigenwinter ist 16 Jahre jung und leitet das Jugend-Magazin Tize.ch. Bei Tize schreiben über 25 Jugendliche aus der ganzen Schweiz Geschichten, die sie bewegen. Als aktiver Stucard-Nutzer berichtet er auf BLKBlive über seine Generation.

37 Kommentare

  1. Benjamin Hartmann am

    Tatsächlich eine Verbesserung und doch noch viel Luft nach oben. Touch ID, Apple Pay, SMS-Benachrichtigung sofort nach Zahlung usw. sind nur einige Beispiele.

    0
    0
      • Christian Aellig am

        Die Schrift ist grösser, ist besser zum lesen.
        Die Schrift sollte viel stärker schwarz sein, nicht so schwach dass man sie kaum sieht.
        Habe eine neue Brille gekauft, die Schrift ist an vielen fast weiss.
        Gruss Christian Aellig Therwil

        0
        0
  2. Frederik Vögtli am

    Möchte auch noch meinen Senf dazu abgeben. Ich sehe auch noch grossen Verbesserungsbedarf. Besonders im Bezug auf die Vertragsnummer. Ich möchte innerhalb von wenigen sekunden auf mein konto zugreiffen können und merke mir die Nummer nicht. Da sollte es eine Funktion zum Speichern geben und auch der Fingerabdruck sollte zählen.

    0
    0
  3. Vanessa Serrano am

    Es wäre toll bei einem Kontoübertrag die Kontonummer auf der Saldovorschau zu sehen. Dann müsste man nicht in die jeweilige Rechnung schauen gehen. Jetzt weiss man leider nicht auf welches Konto übertragen wird.

    0
    0
  4. Paul Köliger am

    Sehr geehrte Damen u. Herren
    Leider ist die neue Aufschaltung des neuen mobil App ein Flopp. Börse, eigene Kurslisten, etc. funktionieren überhaupt nicht.
    Mit freundlichen Grüssen
    P. Löliger

    0
    0
    • BLKB Administrator

      Lieber Herr Köliger
      Aufgrund Ihrer Beschreibung gehen wir davon aus, dass Sie die Android-Mobile-App nutzen. Da kann es derzeit wirklich noch zu Darstellungsproblemen kommen – wir sind aber bereits dabei, den Fehler zu beheben. In der Zwischenzeit können Sie sich via Browser auf Ihrem Smartphone ins E-Banking einloggen und das Angebot auf diese Weise nutzen. Unser Support hilft Ihnen unter dem Nummer 061 925 95 99 gerne weiter.

      0
      0
  5. Fazit?
    Leider nur eine Verschlechterung … Warum?

    Mobile Banking.
    Die Bank hat sich einmal mehr von einer sehr einseitigen Sicherheitsfirma beraten lassen und vermutlich keine Zweitmeinung eingeholt.
    Als Dank werden nun Mobile Geräte, die aufgrund Ihres alters nur noch mit einem Manuellen update aktuell gehalten werden können (Nexus 5 mit LineageOS) ausgeschlossen. Ein gerootetes Gerät sei ein Sicherheitsrisiko … (Ein veraltetes aber eher.)
    Ein Root auf Android ist nichts weiteres als ein selbst installierter PC, der notabene ja auch nicht unerwünscht ist.
    Warum also diese Einstellung?
    Vermutlich weil ansonsten die Entwicklungsfirma zur App mehr Support bei eventuellen Problemen befürchtet und man von vorneweg lieber alles was nicht dem Mainstream entspricht den Rücken kehrt.

    Das e-Banking selbst …
    zeigt je nach Ort, an dem man sich befindet unterschiedliche Menüpunkte an.
    Ein Beispiel hierfür ist der Gruppenmanager, der nach einem Klick auf den Menüpunkt nur noch eine leere Webseite in endlos reload zustand anzeigt. Eine Rückkehr zum E-Banking ist nicht möglich.
    Angezeigt wird jener Manager nur wen man in der Profil Übersicht ist.

    Die Geschwindigkeit …
    der Weboberfläche hat markant abgenommen. In einer Modernen leistungsfähigen Server Umgebung eigentlich ein NoGo. Wechsel zwischen Plandaten Zahlungserfassungen und Kontoübersicht dauert in der Regel pro klick gut und gerne 3–6 Sekunden.
    Bei Einzel Buchungen kein Problem, bei Kleinfirmen die ende Monat aber 200 Buchungen haben gut und gerne mal eine Verlängerung von 3 bis 4 stunden für dieselbe Anzahl Buchungen.

    SMS und E-Mail Benachrichtigungen senden nun zwar den „Saldo nach Buchung“ mit, bieten aber noch immer keine Möglichkeit eine nutzbringende Information wie Beispielsweise die Referenznummer, die Buchungsdetails oder den Absender/Empfänger mitzusenden.

    0
    0
  6. Frag mich grad ob ich was falsch gemacht habe!?
    Arbeite immer mit dem Pay-Scanner und in 90% der Rechnungen hat es mir früher nicht nur die Bank sondern auch den Empfänger und den Betrag korrekt erfasst. Beim neuen Programm ist dies nun, bis auf einzelne Ausnahmen nicht mehr der Fall und musste alle Empfänger inkl. Anschrift jedesmal mühsam eintippen.

    Hab ich was falsch gemacht oder stört sich da niemand daran?

    0
    0
    • BLKB Administrator

      Beim Scannen der orangen Einzahlungsscheine gibt es derzeit leider einen Fehler: Der Begünstigte wird nicht automatisch eingetragen. Wir sind aber bereits dabei, diesen Fehler zu beheben. Vielen Dank für Ihr Verständnis und die Geduld.

      0
      0
  7. Sehr geehrte Damen u. Herren
    Nun habe ich zum ersten mal mit der Neuen E-Banking Seite meine Zahlungen getätigt.
    Leider find ich es eine Verschlechterung zur Alten Seite. Es Dauert viel länger bist eine Zahlung bearbeitet ist. Auch mit der Einheitsschrift kann ich mich nicht so richtig anfreunden. Es ist wie mit der Home Page des Kanton Baselland es ist zwar neu aber nicht Bediener Freundlich, man braucht länger um etwas zu finden oder zu bearbeiten als vorher.
    Auch ist es schon vorgekommen das der PC einen Hänger hatte beim anwählen der verschiedenen Ansichten. Wenn ich könnte würde ich die Alte seit wieder anwählen.

    0
    0
  8. Brigitta Küng am

    Miserabel!!!!
    Wollte heute meine Zahlungen machen ,hab aber nur einen Teil geschafft. Das Ganze ist sehr langsam und komplizierter. Bei einer Zahung bei der ich erst den zugesendeten SMS Bestätigungscode eingeben musste, erschien nirgends das Feld wo man den Code eingeben kann und dann bestätigen. Somit konnte ich die Zahlung nicht tätigen. Ich hab es x-Mal versucht. Das Ganze sollte übrigens funktionieren mit meinem Computer. Ich nerve mich in einem fort.

    0
    0
  9. Ich versuche einzusteigen, erhalte per SMS den Code, gebe diesen ein,
    die Maske fällt zurück auf Kontonummer und Passwort. Irgendwie ist die Sache völlig von der Rolle. Nach erneuter Eingabe erscheint wenige Sekunden lang die E-Banking Maske, dann eine neue Maske mit dem Eingabefeld für die eTan. Der Einstieg gelingt erst beim dritten Versuch. Knapp einer Sperrung entkommen. Dann aber in der E-Banking Umgebung gar kein Konto und auch keine Zahlungseingabe möglich, nicht einmal ein Kontoübertrag. Die frühere (bisherige) E-Banking Sache lief sehr robust und zuverlässig. Jetzt ist es langsam, wacklig… bisweilen echt Mühsam. Also ein Log-out, anschliessend die Bestätigung, erfolgreich Abgemeldet. Nach zirka 15 Minuten ein erneuter Versuch, diesmal erscheinen die Konto-Informationen im E-Banking. Ich arbeite mit Windows 10 und der Check auf der BLKB Webseite meldet es sei alles ok. Nein, den benutzten Computer habe ich nicht neu gestartet, und den Firefox Browser habe ich auch nicht geschlossen und neu gestartet für den zweiten Versuch. Ähnliche Vorkommnisse sind schon einige Male vorgekommen, bis zu Sperrungen schon nach dem ersten Mal. Erschwerend hinzukommt, dass keine Feedback-Meldungen erscheinen was passiert ist. Und, die ganze Sache funktioniert erst seit dem Systemwechsel so, mal geht’s, mal geht’s halt nicht.

    0
    0
  10. Jörg Reichenstein am

    Wenn ein Testbericht mit ‚ganz ehrlichIch‘ beginnt, ist der Zweifel ja vorprogrammiert…

    Selbst bin ich noch nicht überzeugt vom neuen e-banking, als erstes ging das ‚alte‘ passwort nicht mehr
    und aktuell kann ich keine Zahlungen tätigen (Ein Fehler ist aufgetreten) und verschiedenes wird aktuell nicht angezeigt. Der generelle Eindruck ist, dass es ein gutes Stück langsamer geworden ist.
    Da sollte schon noch einiges verbessert werden. Danke dafür.

    0
    0
      • JÖRG REICHENSTEIN am

        Guten Tag

        Den Computercheck hatte ich vor dem ersten login auf das neue e-banking gemacht und mein browserverlauf wird immer gelöscht, wenn ich das programm schliesse.
        Für weitere Punkte melde ich mich.

        Danke und Gruss
        Jörg Reichenstein

        0
        0
  11. Beim E-banking bei jeder Zahlung neu das zu belastende Konto antippen obwohl nur ein Konto existiert?
    Beim Kontoauszug wurden bisher alle getätigten Zahlungen angezeigt…neu nur noch der Sammelbetrag bei Bezahlung mit Prontis. Auch bei den Details nicht ersichtlich??
    Bei Bezahlung mit Orangen Einzahlungsscheinen werde ich demnächst wahnsinnig.
    Fazit: ungenügend…komplizierter…grösserer Zeitaufwand und schon mal überlegt wie Senioren welche sich gerade mit der alten Version abgefreundet haben nun mit der neuen klarkommen sollen?

    0
    0
    • BLKB Administrator

      Guten Tag Herr Infanti
      Danke, dass Sie sich bei uns gemeldet haben.
       
      Gerne möchten wir uns direkt mit Ihnen in Verbindung setzten, dürfen wir Sie bitten, uns Ihre Kontaktdaten an kundencenter@blkb.ch zu senden.
       
      Wir empfehlen Ihnen, ein Standardkonto unter Einstellungen > Konto / Depot / Zahlungen unter dem Punkt „Zahlungen“ festzulegen. Auf Ihrem Kontoauszug sind alle Details ersichtlich. Via „Bankbelege bestellen“ können Sie einen detaillierten Kontoauszug anfordern.
       
      Für weitere Fragen können Sie sich auch direkt bei unserer E-Banking Support Stelle unter 061 925 95 99 melden.

      Freundliche Grüsse

      0
      0
  12. Nicholas Degen am

    Zahlungen kann man bei Ihnen wohl über das lange Wochenende nicht erfassen „ES IST EIN FEHLER AUFGETRETEN“ und das andauernd…..ziemlich ärgerlich, finden Sie nicht ?

    0
    0
    • BLKB Administrator

      Gerne möchten wir Sie kontaktieren. Dafür benötigen wir
      Ihre Angaben, die Sie uns an kundencenter@blkb.ch senden können.

      In der Zwischenzeit raten wir Ihnen, den Browserverlauf zu löschen und Ihr System mit dem Computercheck zu überprüfen. Sollte das Problem weiterhin bestehen, setzen Sie sich mit unserem Kundencenter unter 061 925 9599 in Verbindung.

      0
      0
  13. Guten Tag
    Nun habe ich eine Zahlung gesucht habe aber nur die Aktuellen Zahlungen seit der Umstellung erhalten.
    Den Rest musste ich MÜHSAM in jedem Zahlungsauftrag Nachschauen. Und nachdem ich die Zahlung gefunden habe und die Erweiterung zurück gesetzt habe musste ich wieder beim Aktuellen Datum NEU beginnen. Sehr, sehr, sehr mühsam und umständlich auf keinen fall Benutzer freundlich !!!!!!!!!
    Die Filter suche auf der Alten E-Banking Seite war besser wie auch die GANZE E- Banking Seite war Benutzer freundlicher. Es scheint mir so wie es öfter vorkommt NEU heisst nicht besser.

    0
    0
    • BLKB Administrator

      Guten Tag
      Danke, dass Sie sich bei uns gemeldet haben.
       
      Gerne möchten wir uns direkt mit Ihnen in Verbindung setzten. Dürfen wir Sie bitten, uns Ihre Kontaktdaten an kundencenter@blkb.ch zu senden.
       
      In der Zwischenzeit empfehlen wir Ihnen, am besten unseren Zahlungsassistenten zu verwenden. Sie finden diesen unter Zahlungen > Zahlung erfassen. Oder wenden Sie sich direkt an unsere E-Banking Support Stelle unter 061 925 95 99.

      0
      0
  14. Uberhaupt nicht zufrieden.Ständig gibt es Probleme und es macht die Seiten nicht auf ,ständig kommt ist ein Fehler aufgeträten.Aergerlich.Schlecht.Das alte hatte nie Probleme

    0
    0
  15. Petra Bützberger/Bützberger Haustechnik GmbH am

    Das neue E-Banking an sich finde ich gut; aber für mich viel zu langsam. Bis eine neu Maske kommt vergeht viel zu viel Zeit. Brauche für meine Zahlungen jetzt schon eine Stunde, was ich vorher bei einer halben bis dreiviertel Stunde brauchte. Absolut mühsam.

    0
    0
  16. Felix Bärtschi am

    Guten Tag
    Ich hätte lieber die alte Version behalten:
    viel übersichtlicher
    schneller
    viel direkter etwas anklicken
    und, was ich noch nicht herausfand, wo ich den Belegleser finde, um die langen Zahlungsnummern einlesen zu können.
    Ich werde wohl eine Fortbildung besuchen müssen…
    Vielen Dank

    0
    0
    • BLKB Administrator

      Lieber Herr Bärtschi
      Wenn Sie unter «Zahlung erfassen» ins oberste Feld («Nach IBAN, Kontonummer oder Empfänger suchen») klicken, können Sie den PayPen wie gewohnt verwenden. Falls Sie nicht weiterkommen, hilft Ihnen unser Support-Team unter der Telefonnummer 061 925 95 99 gerne weiter.

      0
      0
  17. Jose Carlos Villoria am

    das neue eBanking ist sicher gewöhnungsbedürftig. An einer Sache wird man sich aber mit Sicherheit nicht daran gewöhnen können. Es betrifft dies die Schnelligkeit des Systems. Es ist wirklich extrem langsam und sehr, sehr ärgerlich.
    Das muss unbedingt verbessert werden!
    gruss

    0
    0
  18. Markus Koller am

    Ich möchte wie bisher meine Kontoauszüge mittels .csv-Exports via Excel in meine Zahlungstabelle einführen. Da ging bisher sehr gut, einfach einlesen die Daten von Feld zu Feld kopieren.
    Der neue Export „ohne Detail“ zeigt mir aber nur die Ref. Nummer an, was ich aber brauche ist: Wann habe ich an Wen Wieviel bezahlt und „mit Details “ einige Spalten (nicht Zeilen) mit Ref.Nr, Kartennr., Zeit (vielleicht Valuta mit Zeit) etc. So wie der .csv-Export im Moment daher kommt ist er nur mit sehr viel Aufwand in Excel bearbeitbar und als „Import aus Text“ nicht nicht importierbar..
    Wie das aussehen könnte habe ich im Menüpunkt „Zahlungsliste“ gefunden. So kann Jeder die benötigten Daten herunterladen und die nicht benötigten mit „Spalte löschen“ einfach entfernen.

    0
    0
    • BLKB Administrator

      Wenn die Kontobewegungen «mit Detail» anzeigen wird, kann sie entsprechend ins Excel exportiert werden. Wichtig ist, dass die Excel-Felder mit Zeilenumbruch formatiert sind, sodass der komplette Beschreibungstext angezeigt werden kann.

      0
      0
      • Markus Koller am

        Ansehen kann ich auch eine .pdf Datei. Zum bearbeiten ist der .csv-Export aber nicht zu gebrauchen.

        0
        0
  19. Stephan Fürst am

    Das neue Erscheinungsbild ist halt so … ok.
    ABER … die Geschwindigkeit ist absolut unzumutbar. Wir benötigen es im privaten aber vor allem im Geschäftlichen Bereich (KMU). Da kommt man der Verzweiflung sehr nahe.
    Im Kundencenter gab man uns die Antwort wir sollten den Check (im Betrieb) durchführen. Wir arbeiten mit WIN 7 und dem aktuellsten IE. Der Check gab uns die Auskunft das wir mit einem veralteten Browser arbeiten !!!
    Im privaten Bereich wird mit Apple gearbeitet und auch da ist der Zeitaufwand unzumutbar.
    Unter solchen Umständen muss man sich ein Wechsel überlegen, da Zeit bekanntlich auch Geld ist, was aber eigentlich schade wäre.
    Als Unternehmen kann und will man sich nicht die Zeit vor dem Bildschirm totschlagen damit man seine Arbeit erledigen kann.
    Dies sind für mich bereits Probleme in den Grundlagen, von anderen weitergreifenden Tools in der Software kann ich nicht einmal urteilen da schlicht die Zeit fehlt diese zu erkunden.

    0
    0

Eine Antwort geben