Zunehmende Leerstände bei Mietwohnungen

0
6
0

Die Schweiz ist das Land der Mieter. Trotz zunehmender Wohneigentumsquote leben circa zwei Drittel der Schweizerinnen und Schweizer in einem Mietobjekt. Erfahren Sie exklusiv von Dr. Prof. Donato Scognamiglio, CEO der IAZI AG und Professor für Real Estate Finance an der Universität Bern, mit welchen Herausforderungen der Mietwohnungsmarkt aktuell konfrontiert ist.

Das anhaltende Tiefzinsumfeld sowie die fehlenden Anlagemöglichkeiten führten dazu, dass in den vergangenen Jahren und Monaten fleissig in den Bau von Renditeobjekten investiert wurde. Etliche neue Mietobjekte fluteten den Markt. Die Folgen des grossen Angebots machen sich nun in der Form von steigenden Leerständen bemerkbar. Die steigende Anzahl leerstehender Mietwohnungen ist kein regionales oder lokales Phänomen, sondern lässt sich schweizweit beobachten.

Tiefe Leerstände im Kanton Baselland

Kein Grund zur Sorge haben die Investoren im Kanton Baselland. Das Baselbiet gehört zu der Region mit einer der tiefsten Leerstandsquoten. Nur im Kanton Zug und Genf stehen noch weniger Mietwohnungen leer als bei uns. Von den circa 130’000 Mietwohnungen im Kanton BL stehen gerade einmal 600 zur Vermietung offen. Trotzdem lässt sich auch bei uns eine leichte Zunahme der Leerstände beobachten, wenn auch im Mikrobereich. Die aktuelle Leerstandsquote beträgt im Baselland weniger als 0.5%.

Grosse Wohnungen stehen leer

Tendenziell bestehen bei grösseren und teureren Wohnungen mehr Leerstände als bei kleineren und mittleren. Dies liegt darin begründet, dass Leute, die mehr Budget für die Miete zur Verfügung haben, zu Wohneigentum wechseln. Ausserdem lassen sich auch bei Neubauten grössere Leerstände beobachten. Erfahrungsgemäss dauert es ungefähr 12 bis 24 Monate, um die Leerstände im Neubaubereich abzubauen.

Weitere Informationen:

Das bewegt den Schweizer Immobilienmarkt

Regional starke Preisanstiege bei Eigentumswohnungen

In 10 Jahren zum Traumhaus

Smart Home und Smart Living: Zukunftsweisende Wohnkonzepte

 

 

 

6
0
Teilen.
Fabienne Schindler
Verantwortliche Produktmanagement Hypotheken bei BLKB
Fabienne Schindler ist Betriebsökonomin FH und arbeitet als Produktmanagerin bei der BLKB im Bereich Hypotheken und Immobilien. Sie versorgt die Leserinnen und Leser regelmässig mit Beiträgen rund um die Themen „Mieten, Kaufen, Wohnen“.

Eine Antwort geben