Unser Engagement, das Liestal zum Klingen bringt

0
6
0

«Man spielt nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche steht nicht in den Noten» – in Anlehnung an ein berühmtes Zitat von Antoine de Saint-Exupéry: So ergeht es mir, wenn ich Musik höre oder auf meinem Instrument, oft auch zusammen mit anderen Musikbegeisterten, übe.

Musik ist eine Brücke zwischen Ton und Melodie, zwischen Notenblättern und Gefühlen und sie verbindet Musizierende und Publikum. Sie ist ein wichtiges Kommunikationsmittel. Sie stellt Beziehungen her und schafft Räume für Begegnungen. Den Dialog zu ermöglichen und zu leben, ist die Basis für ein erfolgreiches Miteinander – sei es im Berufsleben wie auch im privaten Alltag. Und dies ist auch ein zentrales Anliegen der BLKB. Deshalb freue ich mich besonders, dass VivaCello dieses Jahr wieder nach Liestal kommt und mit verschiedenen Konzerten solche Orte der Begegnungen schafft.

Musik ist nie etwas Statisches, sondern immer etwas, das im Moment als etwas Einzigartiges entsteht und sich entwickelt. Menschen streben nach Weiterentwicklung und deshalb freuen sie sich über Erfolge. Und worin besteht die Grundlage für Erfolgserlebnisse gerade in der Musik? Es ist – neben Talent und Leidenschaft – vor allem das Üben. Hervorragende Musiker, wie sie bei VivaCello auftreten, zeichnen sich durch ihre Trainingsstrategien und ihre mentale Einstellung aus. Gerade in dieser Beziehung können sie uns Vorbild und Ansporn sein. Dass die BLKB mit VivaCello Spitzenmusiker ins Stedtli bringen kann, ist für mich ein Höhepunkt im diesjährigen Kulturkalender.

Ich danke den Musikerinnen und Musikern für ihr grosses Engagement und wünsche viel Erfolg, ein begeistertes Publikum sowie klangvolle Begegnungen.

Dieses Jahr auch dabei: Die Norwegerin Vilde Frang, eine der zurzeit hellsten Sterne am Geigenhimmel. Bild: VivaCello

Dieses Jahr auch dabei: Die Norwegerin Vilde Frang, eine der zurzeit hellsten Sterne am Geigenhimmel. Bild: VivaCello

21.-25. September 2016

Programm und Infos:

www.vivacello.ch

Tickets: www.ticketino.com

Merken

6
0
Teilen.
Dr. Beat Oberlin
ehemaliger CEO bei BLKB
Dr. Beat Oberlin ist ehemaliger Präsident der Geschäftsleitung der BLKB. Er stand zwölf Jahre erfolgreich an der operativen Spitze der Bank. Unter seiner Führung ist die BLKB kontinuierlich gewachsen und gehört heute zu den sichersten und effizientesten Banken der Schweiz.

Eine Antwort geben