E-Mobilität: Hier finden Sie kostenlose Ladestationen im Baselbiet

4
15
2

Wir haben bereits an vier Standorten im Baselbiet kostenlose Ladestationen für die Bevölkerung aufgestellt. Sie können dort E-Autos oder E-Bikes kostenlos laden.

Die Ladestationen stehen bei unseren Niederlassungen in Liestal, Binningen und Aesch sowie beim Restaurant Talhaus in Bubendorf.

Wir stellen unsere Fahrzeuge konsequent auf Elektromobilität um. Wenn unsere Berater unterwegs zu unseren Kunden sind, befinden sie sich also sprichwörtlich unter Strom.

Wir stellen unsere Fahrzeuge konsequent auf Elektromobilität um. Wenn unsere Berater unterwegs zu unseren Kunden sind, befinden sie sich also sprichwörtlich unter Strom.

Mich interessiert: Aus welchen Gründen haben Sie sich für eine nachhaltige Form der Mobilität entschieden?

15
2
Teilen.
Thomas Lauber
Nachhaltigkeitsverantwortlicher bei BLKB
Thomas Lauber arbeitet im Ressort Strategie, Innovation und Nachhaltigkeit der BLKB. Schreibt hier über unsere sozialen, gesellschaftlichen und ökologischen Engagements sowie aktuelle Trends und Entwicklungen.

4 Kommentare

  1. Walter Krumm am

    1.) Es macht einfach Sinn elektrisch zu Fahren und die Umwelt zu Schonen.
    2.) Elektrisch und leise zu Fahren ist ein ganz besonderes und befriedigendes Gefühl.
    Erfordert aber auch grosse Aufmerksamkeit gegenüber Fussgänger und Velofahrer, weil das E-Fahrzeug nicht lautlos aber leise ist. Insbesondere Kinder müssen gut beobachtet werden.
    3.) Man hat nicht so ein schlechtes Gewissen, wenn man mal das Auto nimmt obschon es auch zu Fuss oder mit ÖV gehen würde.
    4.) Weil Elektromotoren in der Regel bessere Drehmoments Kurven als vergleichbare Verbrennungsmotoren aufweisen, könnte man mit dem E-Auto manchen „Verbrenner“ beim Start hinter sich lassen. Dies ist natürlich noch kein Grund um elektrisch zu Fahren. Ein guter Anzug des E-Autos kann aber in einer kritischen Situation im Verkehr durchaus ein Vorteil sein.
    Darum bin ich mit meinem Prius Plug-In und eigener Solarstrom Ladestation sehr zufrieden.

    3

    0
  2. Der Anfang vom Ende der Zeit der Verbrenner ist gekommen, hat die Eisenbahn schon lange von der Dampflok auf Elektroantrieb umgestellt ist dies nun dank der neuen Akkutechnologie auch bei den Autos möglich. Noch muss zwar die Nachhaltige Stromproduktion hochgefahren werden, aber wenn die nachfrage für sauberen Strom steigt wird auch das passieren. Ich fahre Elektroauto weil ich mit der Zeit gehen will, ich fahre mit dem Elektroauto weil ein Elektromotor den besseren Wirkungsgrad hat. Ich fahre Elektroauto weil ich ein Teil einer Bewegung sein will. Vor 2 Wochen war ich im Süden in den Ferien, mit dem Elektroauto. Elektromobilität funktioniert, mit ein bisschen Planung, schon heute Wunderbar.

    2

    0
  3. Ich habe mich für ein E-Mobil entschieden, weil ich meine und die Gesundheit meiner Mitmenschen nicht auf’s Spiel setzen möchte. Lungenkrebs und Atemwegserkrankungen sind gestiegen. Ein Verbrenner stösst bis zu 250g CO2 pro Kilometer aus, ganz schön happig für unsere Körper, die nicht in der Lage sind, mit Emissionen umzugehen. Mit meinem KIA Soul EV verursache ich kaum Emissionen, der Kunststoffanteil ist nur etwa 20%, da das Auto mit organischen Baustoffen ausgestattet ist. Ich achte beim Laden auf erneuerbarem Strom, leider brauche ich die Ladestationen der BLKB kaum, da ich meist zu Hause über Nacht auflade. Aber für E-Mobilisten von weiter her bin ich froh um jede Möglichkeit zum aufladen, besonders die Schnellladestationen mit 50 KW oder mehr.

    2

    0

Eine Antwort geben